Karneval in Blau-Weiss ist Herzenssache!

Karneval in Buchholz ist Tradition, denn schon 1974 fanden sich erste Narren im Dorf zusammen und gründeten den Buchholzer Carnevalsverein – kurz BCV. Was klein anfing, entwickelte sich zügig in eine echte blau-weisse Herzenssache. Dass Buchholz eine Hochburg für karnevalistisches Schaffen ist, beweist die lange Geschichte ebenso wie die jüngste Vergangenheit.

Ein Auszug aus der Geschichte des Vereins

Während die erste Kappensitzung noch bei “Ocki” im Saal (heutiges Gasthaus Taccone) stattfand, wurde die Begeisterung der Buchholzer Karnevalisten schnell so groß, dass die Kapazitäten des Saals ausgeschöpft waren. In den Folgejahren begegnete man dem mit einer zweiten Sitzung, um den Gästen und Aktiven trotzdem den Karneval näher bringen zu können. Stetig steigende Mitgliederzahlen ermöglichten es dem BCV mit der Gründung der Funken und Stippeföttchen zwei Jugendgruppen zu etablieren und den ersten Schritt in Richtung Nachwuchsarbeit zu setzen.

 

Der heutige Spitzname der Blau-Weissen Karnevalisten aus Buchholz kommt nicht von ungefähr, sondern wurde 1980 durch einen Vortrag der Dorfmöhnen geprägt und seitdem immer beibehalten. Der Name der Stampespänz war geboren und setzt sich aus Stampes (Kartoffelstampf, Püree) und Pänz (Kinder) zusammen, welcher früher der Spitzname für die Kinder in Buchholz war. Es sollte nicht lange dauern bis ebenfalls durch die Dorfmöhnen der Stampesstießel als Insignie des BCV Sitzungspräsidenten Einzug in den Buchholzer Karneval fand. Als letztes großes Eckdatum ist das Jahr 1981 zu nennen, seit welchem die Sitzungen des BCV in der großen Schulturnhalle in Buchholz stattfinden.

0
Jahre Karneval in Buchholz
"Wenn da was abgeht, dann geht's aber richtig ab."
Udo Stanzlawski
Rhein-Mosel News

Zahlen, Fakten, Helau!

Mit dem zuletzt gefeierten 4 x 11 jährigen närrischen Jubiläum ist der BCV heute ein Verein, der nicht nur aus dem
Buchholzer Kulturleben nicht mehr wegzudenken ist, sondern auch stadtübergreifend Bekanntheit errungen hat. Über 300 Mitglieder sind Teil des BCV, der mit 5 Jugendtanzgruppen über 100 aktiven Kindern ein Hobby gibt und
für den Karneval begeistern kann. Dass dies Anklang findet, zeigen die, über die Session verteilt, über 1000 Gäste bei den Veranstaltungen der Stampespänz. Mit zwei großen Kostümsitzungen, der Karnevalsparty an Schwerdonnerstag und dem Kinderkarneval setzt der BCV Maßstäbe. Hochmoderne Licht- und Tontechnik, sowie
großartige Bühnenbilder finden überregionales Interesse, was sich zuletzt in einem Radio Interview bei Mittelrhein-News zeigte (Link dazu auf unseren Social Media Kanälen).

Trotz Corona, Karneval bleibt

In der aktuellen Legislaturperiode hat der Vorstand sich bemüht ein junges, modernes und attraktives Image zu prägen. Zusammenhalt und Gemeinschaft werden hier besonders groß geschrieben. Die tolle Stimmung fand einen Höhepunkt in der letztjährigen Karnevalsparty an Schwerdonnerstag mit der durch Oktoberfest und Vasen bekannte Band: die Partyräuber. Kaum jemand, der an dem Abend dabei war, kann an die Party zurückdenken ohne Lust auf ein weiteres Mal blau-weisse Partystimmung zu bekommen.

Offenheit für Neues und Weiterentwicklung sind zentrale Punkte in der Mentalität der Stampespänz und haben sich über die Jahre bewährt. Viele Karnevalisten konnten wir schon begeistern und auch wenn wir darauf sehr stolz sind, ist das für uns kein Anlass sich darauf auszuruhen. Mit jedem Jahr ist es unsere Motivation wieder tolle Veranstaltungen mit atemberaubenden Tänzen und witzigen Vorträgen zu entwickeln. Auch in diesem Jahr haben wir unser bestes gegeben den Kindern ihr Hobby zu erhalten. Mit der Pandemie kamen Einschränkungen und Hürden auf uns, wie auf unsere Mitglieder zu. Im Rahmen der zulässigen Regeln für den Gruppensport war es unser oberstes Anliegen den Regelbetrieb solange es möglich war, aufrecht zu erhalten. An dieser Stelle möchten wir ein besonderes Dankeschön an alle Aktiven Trainer/innen richten, welche sich aufopferungsvoll mit ihrer Zeit zu Gunsten der Kinder einbringen, sich Tänze überlegen, Musik aussuchen und schneiden, sowie die großartigen Choreographien mit den Kindern einüben.

Gleichermaßen möchten wir allen Aktiven, die dieses Jahr trotz der komplizierten Situation und der ungewissen Sessionsplanung weiterhin dabei waren, danken. Ein gemeinnütziger Verein lebt von seinen Mitgliedern. Niemand im BCV bekommt Geld oder eine Aufwandsentschädigung, jeder investiert seine Freizeit und ist mit viel Engagement dabei, was definitiv nicht mehr selbstverständlich ist. Mit Bedauern müssen wir die karnevalistischen Veranstaltungen dieses Jahr zwar absagen, umso mehr freuen wir uns aber gemeinsam mit euch ein wundervolles, sicheres und heiteres Karneval 2022.

 

Philipp Müller
2. Vorsitzender BCV Stampespänz

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.